Global Purchasing & Supply Chain Management

Global Purchasing & Supply Chain Management

Alfmeier Einkauf

Global Purchasing zusammen mit Supply Chain Management nehmen Schlüsselrollen bei der Sicherung des Unternehmenserfolgs ein. Vor dem Hintergrund globalisierter Märkte, zunehmendem Zeit- und Kostendruck, steigender Qualitätserwartungen und kontinuierlicher Versorgungssicherheit werden die Anforderungen stets komplexer.

 

GPSCM ist sowohl zentrale Schnittstelle zwischen allen Unternehmensbereichen als auch Mittel zur Außenwelt des Unternehmens und sorgt somit in seiner Querschnittsfunktion für ein konstant hohes Leistungsniveau, wenn es um Kosten, Qualität, Versorgung und Innovationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten geht.

 

Unsere Lieferanten spielen eine wesentliche Rolle bei der Erreichung einer Spitzenposition im globalen Markt für unser Produktportfolio. Aus diesem Grund arbeiten wir ausschließlich mit Lieferanten zusammen, die uns mittel- und langfristig die beste Kombination aus Funktion, Qualität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit gewährleisten.

 

Entsprechend der internationalen Ausrichtung von Alfmeier sowie seiner Tochtergesellschaften bauen wir bevorzugt auf globale Beschaffungsstrategien und Lieferantenstrukturen. Unsere Lieferanten und Partner sind daher international aufgestellt und haben Möglichkeiten, in Europa, USA und Asien zu produzieren.


Portfolio
Unser umfangreiches Beschaffungsprogramm gliedert sich in zwei Gruppen, die durch erfahrene Einkäufer betreut werden:

- direktes Material und indirektes Material

Bei den Warengruppen direktes Material fließen die Zukaufteile direkt in unsere Produkte ein. Hierbei handelt es sich um Granulate, Elastomere, Spritzguss- und Plastikteile, Elektronikkomponenten sowie Metalle.

 

Die Warengruppen indirektes Material umfassen Dienstleistungen sowie unterstützende Materialien, welche nicht direkt in unsere Produkte einfließen. Dazu zählen beispielsweise Anlagen und Maschinen, Werkzeuge sowie Personaldienstleistungen, Versicherungen und Büromaterialien. 

 

Darüber hinaus werden in Verbindung mit dem Supply Chain Management Transportdienstleistungen sowie Verpackungen eingekauft.